Herzlich willkommen im Kasseler Figurentheater!

Am 3. Oktober wurde die Herbstspielzeit eröffnet mit dem Stück Finn, der Hund, auf hoher See. Seit dem 7. Oktober spielen die Bühnen des Kasseler Figurentheaters wieder jeden Sonntag um 14.30 Uhr.

Die beliebten Aufführungen für Kindergärten und Schulklassen während der Woche starteten am 5. Oktober.

Unsere diesjährige Spielreihe heißt vom Vom Kasper zur Kaffeebohne und beschäftigt sich mit den Entwicklungen des Figurentheaters in den letzten 50 Jahren.

Zu diesem Thema präsentierte das Kasseler Figurentheater vom 3. bis zum 14. Oktober die Ausstellung “Der VDP – 50 Jahre – 50 Ansichten”.

Die Ausstellung bestehend aus 50 künstlerisch gestalteten Holzkästen voller Erinnerungen, Augenblicken, Momentaufnahmen und Perspektiven des Figurentheaters von gestern, heute und morgen wurde nicht nur von den Familien vor und nach den Aufführungen angeschaut. Viele Besucher, die sich für die Ausstellung interessierten, waren von der erstaunlichen Vielfalt des heutigen Figurentheaters begeisert.

Unser Programm finden Sie unter dem Menüpunkt Spielplan & Karten, und als Programmflyer an vielen Orten in Kassel und Umgebung.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!

Die Bühnen des Kasseler Figurentheaters

 

Vielen Dank für die Unterstützung

 

.

.

.

.

Auf zu neuen Ufern – Geschichten vom Aufbrechen und Ankommen

Im Rahmen des Modellprojekts Kulturkoffer des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst beteiligten sich zwei Hortgruppen aus Kasseler Einrichtungen an einem Figurentheaterprojekt des Kasseler Figurentheaters.

In einem viertägigen Intensivkurs in den Osterferien wurden mit den 7 bis 10jährigen Kinder Figuren gebaut, die Puppenführung geprobt und Geschichten erfunden.

Die Kinder der Kindertagesstätte Forstbachweg „schnitzten“ aus Schaumstoff Köpfe, färbten sie mit Textilfarbe und bauten mit Führungsstab und Stoffgewand eine Stockhandpuppe.In ihrer selbst entwickelten Geschichte vom fliegenden Teppich besuchen zwei Jungen Menschen in verschiedenen Ländern. So gestalteten die Kinder eine türkische Familie, zwei Frauen auf Hawaii, Leute auf einem Markt in Afghanistan, zwei pakistanische Kinder und natürlich die beiden mutigen Jungen auf dem Teppich.

Die Kinder der Kita Zierenberger Strasse haben sich auf eine Forschungsreise in die Tiefen der Ozeane begeben. Im Figurenbau formten die Kinder aus Zeitungspapier die Körper an Hand einfacher Techniken, anschließend kaschierten sie diese mit farbigen Papieren und versahen sie mit verschiedenartigen Flossen. Im Wechsel zwischen „Werkstatt“ und Turnhalle wurde jeden Tag zum einen gebaut und zum anderen mit den Methoden des kreativen Tanzes die Bewegungsmöglichkeiten und -qualitäten im Meer und ihrer Bewohner erkundet. Die daraus entstandenen Bewegungsbilder wurden zu einer kleinen Geschichte choreografiert.

Im April gab es noch zwei Probetermine und am 20. April wurden die beiden Stücke im Theater Deck1 im Kulturhaus Dock 4 den Eltern und den anderen Kindern der beiden Kindertagesstätten präsentiert.

Auf der Webseite des Kulturkoffers finden Sie einen sehr schönen Beitrag über die Abschlusspräsentation.

Gefördert wird das Projekt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst , der Stadt Kassel  und der Walter-Heilwagen-Stiftung

Kooperationspartner sind das Kulturhaus Dock 4, die Kindertagesstätte Forstbachweg und die Kindertagesstätte Zierenberger Str.

 

 

 

Die VDP-Ausstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Kästen der Ausstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schaumstoffköpfe werden gebaut.


Fische werden modelliert.